Schwarzes Kleeblatt Das kostenlose Magazin der Anarchosyndikalistischen Jugend Berlin

Schwarzes Kleeblatt
Archive for April, 2011
Zum 1. Mai
Zum 1. Mai

„Die Welt erobert man nicht mit Worten, sondern mit Taten.“ Juan Peirò ☆ Auch nach 121 jähriger Geschichte des ersten Mai als Kampftag der produzierenden Klasse gelten diese Worte Peirós in ungeschwächter Weise. Ja, vielleicht heute noch mehr denn damals, stehen wir doch heute in Deutschland nicht nur vor der nicht-Existenz einer Bewegung, sondern vor […]

Wohin denn mit den Jugendlichen?
Wohin denn mit den Jugendlichen?

Viele berliner Jugendclubs wurden in den letzten Jahren privatisiert. Doch was wurde aus dem Geschäft mit den Jugendeinrichtungen? ☆ Sie kamen mit Fahrrädern, Transpis und Plakaten. Und dann? Die Proteste gegen die Privatisierung von Jugendclubs sind schon lange abgeebbt und aus dem Bewusstsein der Meisten verschwunden. Doch dies kann noch lange nicht als Beweis gelten, […]

Kein Platz für „Schmarotzer“
Kein Platz für „Schmarotzer“

Über das Bild erwerbsloser Personen in der Gesellschaft ☆ Am 24. Mai 2000 verübten vier Neonazis im Berliner Stadtteil Buch einen brutalen Mord. Erst schlugen sie Dieter Eich in seiner Wohnung zusammen, später erstachen sie ihn, um eine eventuelle Zeugenaussage zu verhindern. Dieter Eich, der damals Sozialhilfe empfing, fiel den Neonazis zum Opfer, weil er […]

22,7% oder weniger…
22,7% oder weniger...

…ist der Atomstrom-Anteil der Stromerzeugung in Deutschland¹ ☆ BefürworterInnen der Atomkraft sagen, dass diese Art der Energiegewinnung kostengünstig sei und das umweltbelastende Austreten von Treibhausgasen verhindert werde, AtomlobbystInnen propagieren gar eine Abgasfreiheit. Atomkraftwerks(AKW)-BetreiberInnen behaupten, dass sie mit dem Bau neuer AKWs nur den wachsenden Bedarf decken. Dass kein CO2 Austritt, stimmt so nicht ganz. Ungerechnet […]

Das hättet ihr wohl gerne!
Das hättet ihr wohl gerne!

In den USA gehen hunderdtausende gegen Gesetzesänderungen auf die Straße ☆ Nicht nur in Nordafrika und dem arabischen Raum ereignen sich Massenproteste, Revolten und Umstürze bis hin zum Bürgerkrieg – wie gerade in Libyen. Von der Presse fast außer Acht gelassen finden seit Ende Februar auch Massenproteste in den USA statt. Mit über 120.000 Menschen […]

Machtkampf in Maghreb und Morgenland
Machtkampf in Maghreb und Morgenland

Zwischen Solidarität und Skepsis zu den Umwälzungen in Nordafrika und Nahost ☆ Es ist immer bewundernswert, wenn ein Volk sich gegen seine HerrscherInnen auflehnt. Sind Unzufriedenheit und Missmut so sehr angewachsen, dass sich die Bevölkerung eint und den Regierenden den Garaus macht, ist dies immer ein bewegender Moment. Es herrscht eine Zeit des Aufbruchs und […]

Die Geiseln von Khimki
Die Geiseln von Khimki

Ein Gastartikel der ASJ Göttingen. Solidarität mit Aktivist*innen in Russland ☆ Am Freitag, 18.März 2011, zum Tag der politischen Gefangenen setzte sich die Reihe der Soliaktionen für die „Gefangenen von Khimki“ fort. Nachdem sich seit Sommer 2010, erstmals in der Russischen Föderation, eine ökologische Bewegung von der Basis her organisiert, steht diese im Fokus einer […]

Über uns
Das Schwarze Kleeblatt ist ein anarchosyndikalistisches Magazin, das Themen und Meinungen von einem sozialrevolutionären Standpunkt aus betrachtet. Es erscheint alle zwei Monate und ist kostenlos als Onlineausgabe und im berliner Raum als Printversion verfügbar. Wir möchten hier nicht nur unsere jeweils aktuelle Ausgabe bzw. deren Artikel online veröffentlichen, sondern auch zur Diskussion stellen. Wenn du Interesse hast, als AutorIn für's Schwarze Kleeblatt aktiv zu werden, Anregungen bzw. Kritik hast oder unsere Zeitung zum Auslegen zugeschickt bekommen willst, dann schreib uns.