Schwarzes Kleeblatt Das kostenlose Magazin der Anarchosyndikalistischen Jugend Berlin

Schwarzes Kleeblatt
Allgemein
Was wäre das Leben ohne Arbeit?
Was wäre das Leben ohne Arbeit?

Bevor sie uns Jugendliche anfängt zu beschäftigen, geht sie den meisten schon auf den Senkel. Kaum etwas anderes greift mehr in unsere Lebensplanung ein und ist von so essenzieller Bedeutung für unseren weiteren Lebensverlauf. Gerade die im Kapitalismus übliche Lohnarbeit verwehrt uns in den meisten Fällen eine Erfüllung unserer eigentlichen menschlichen Bedürfnisse – und doch […]

Transhumanismus
Transhumanismus

Die schleichende Abschaffung des Menschen? Der Transhumanismus ist eine relativ neue philosophische Denkrichtung, in der dafür argumentiert wird die Erkenntnisse der Nano- und Biotechnologie, der Gentechnik und regenerativen Medizin zu nutzen, um die Physis des Menschen radikal zu verändern. Er wird insbesondere innerhalb elitärer und akademischer Kreise vertreten und avanciert vor allem im angloamerikanischen Raum […]

Von Säcken und Bienchen
Von Säcken und Bienchen

Eine Gesellschaft zwischen Lethargie und Stress Faulheit – jede/r kennt sie. Manche mehr, manche weniger. Faulheit oder besser: sogenannte Faulheit kann etliche Gründe haben; schließlich ist sie in der Regel nicht Ursache, sondern Wirkung. Häufig eilen ihr Langeweile, Motivationslosigkeit, Unter- oder Überforderung voraus. Auch kann sie sich in unterschiedlicher Form äußern: Die einen lernen oder […]

Power to the Bauer
Power to the Bauer

Auf dem Lande wächst etwas heran Der 17. April ist der Internationale Tag der ländlichen Kämpfe. Ins Leben gerufen wurde dieser Tag von der Gruppierung „La Via Campesina“. Die Aktivitäten der Campesin@s 1(Fußnote) erstrecken sich vom alltäglichen Widerstand bis hin zu internationalem Lobbying. Land, Nahrung, Würde und Leben Der Mensch, mit all seiner Schaffenskraft und […]

„Alkoholfreies Bier!?! Das ist doch konterrevolutionär…“
„Alkoholfreies Bier!?! Das ist doch konterrevolutionär…“

Ein Meinungsbild zum Alkoholkonsum ☆ Wer kennt das nicht: ein Bierchen in der Lieblingskneipe, bei netter Gesellschaft und guter Musik. Aus einem werden zwei, dann drei, vielleicht fünf. Und zwischendurch ein Schnaps. Die Zunge wird locker, die Stimmung aufgeheizt und die Themen brisant: Der ideale Nährboden für eine gepflegte Diskussion. Nicht selten findet hierbei ein […]

Aufs Kreuz gelegt!
Aufs Kreuz gelegt!

Die Kampagne ☆ „Aufs Kreuz gelegt“ ist eine neue Kampagne der Anarchosyndikalistischen Jugend (ASJ), die in der Wahlkampfzeit zur Bundestagswahl 2013 ihren Anfang nehmen wird. Mit dieser Kampagne wollen wir die Gesellschaft über Kritik am Parlamentarismus und mögliche Alternativen aufklären. Warum eine Kampagne? Wir halten dieses Thema bisher für zu wenig beachtet, haben doch die […]

Schule als Schicksal?
Schule als Schicksal?

Alles bleibt gleich Das deutsche Schulsystem hat sich seit Jahrzehnten kaum verändert. Trotz vielfältiger Parteiprogramme, Reformen, Demonstrationen, trotz Streiks und Besetzungen, ja trotz alledem müssen wir, wenn wir heute mit unseren Eltern, mit LehrerInnen oder älteren GenossInnen reden, feststellen: Die Probleme von SchülerInnen waren eh und je dieselben. Diese aufzuzählen ist inzwischen zum Klassiker der […]

Der schleichende Pfad zur Ausbeutung
Der schleichende Pfad zur Ausbeutung

☆ Vieles scheint immer schon dagewesen zu sein: Chefs und Angestellte, Maschinen und KollegInnen, Arbeitsmarkt und Minijob. Dabei muss man gar nicht so weit in die Geschichte zurückschauen, um die stufenweise Einführung und Ausweitung der 450€ Jobs nachzuvollziehen. Obwohl es diverse Frühformen des Minijobs praktisch schon seit dem ausgehenden 19.Jahrhundert gab, trat die Formulierung „geringfügige […]

Erwerbslosenhetze in Medien und Politik
Erwerbslosenhetze in Medien und Politik

Politische Hetze gegen Erwerbs- und Obdachlose ist kein neues Phänomen in Deutschland. Durch das offene Auftreten der Wirtschaftskrise und die schon vorher herrschende soziale Verunsicherung erfährt der Hass gegen die sogenannte Unterschicht in den letzten Jahren jedoch eine besondere Schärfe. Während PolitikerInnen bewusst darauf hinarbeiten, alle Probleme im Staat auf sozial Schwache abzuwälzen, finden sie […]

Alles unter Kontrolle
Alles unter Kontrolle

Intelligente Überwachung auf dem Vormarsch ☆ Seit zehn Minuten guckt sich der Mann nun schon auf dem Bahnsteig um. Schließlich lässt er seine Tasche stehen und entfernt sich. Die Gesichtserkennung der Überwachungskamera wird aktiviert und identifiziert ihn. Blitzschnell werden das Internet und Behörden-Datenbanken durchsucht, ein genaues Profil des Mannes wird an die automatisch informierte Polizei […]

Neoliberaler Wettbewerb trifft nationale Tradition
Neoliberaler Wettbewerb trifft nationale Tradition

Vorurteile und verstärkte Konkurrenz als Krisenlösung von oben ☆ Seit Jahren leben wir in der permanenten Krise, deren Auswirkungen uns jeden Tag aufs Neue in den Nachrichten verdeutlicht werden. Unternehmen, Banken und ganze Staaten drohen bankrott zu gehen und immer wieder werden Rettungspakete geschnürt und Rettungsschirme gespannt. Mit dem kontinuierlichen Verweis auf die Krise werden […]

„Verkauft doch eure Inseln ihr Pleite-Griechen!“
"Verkauft doch eure Inseln ihr Pleite-Griechen!"

Eine von vielen BILD-Schlagzeilen dieser Art im Zuge der akuten Griechenlandkrise. Doch, wer zahlt denn nun für wen? ☆ Und wie viel ist jetzt dran am Vorurteil vom „faulen Griechen“? ArbeitnehmerInnen in Griechenland leisten statistisch gesehen knapp 3,5 Wochenstunden mehr, als in Deutschland und nehmen im Schnitt fast eine Woche weniger Urlaub im Jahr. 23 […]

Schreiben für das Mittelmaß
Schreiben für das Mittelmaß

Pressefreiheit in Zeiten der Krise ☆ Debatten um die Verfassung der Pressefreiheit in Deutschland stehen zur Zeit hoch im Kurs. Die Finanzkrise hat Regierungssysteme weltweit verunsichert und im Interesse politischer Stabilität werden in vielen Ländern restriktive Gesetze erlassen, die sowohl die Rechte von ArbeitnehmerInnen, als auch das journalistische Wirken kritischer Medien gefährden. In diesem Kontext […]

Die andere Gewerkschaft
Die andere Gewerkschaft

Eine Einführung in den Syndikalismus ☆ Stell Dir eine Gewerkschaft vor… Eine, die sich in Programm und Struktur grundsätzlich von den populären Gewerkschaften unterscheidet. Für SyndikalistInnen ist der ökonomische Kampf nicht bloß eine Komponente der politischen Mitbestimmung – etwa neben Parlamentswahlen – sondern der zentrale Angelpunkt ihres gesellschaftlichen Wirkens. Ein klassisches Funktionärswesen gibt es bei […]

Anarchosyndikalismus und soziale Kampffelder
Anarchosyndikalismus und soziale Kampffelder

Direkte Aktion außerhalb des Betriebs ☆ Im Grunde verfolgen AnarchosyndikalistInnen ein einfaches Konzept: Die Aneignung der Produktion durch die Allgemeinheit und zwar von unten. Da Fabriken zumindest bei uns heute nicht mehr die Arbeits- und Lebensrealität der Mehrzahl bestimmen und die Radikalisierung von Arbeitskämpfen ohne die große Basis selten gelingt, mag dieses Konzept vielen als […]

Nachbarstreit am Tellerrand
Nachbarstreit am Tellerrand

Über die Einordnung und Abgrenzung des Syndikalismus und anderer anarchistischer Bewegungen ☆ Das Gleiche wollen wir schon lange nicht mehr. In der jüngeren Vergangenheit brachte die antiautoritäre Linke ein hohes Maß an neuen Theorien und Strategien zur gesellschaftlichen Transformation hervor, die sich gegenseitig beeinflussten und auf die organisatorische Praxis der gesamten Bewegung wirkten. Auch der […]

Wir wollen selbst entscheiden
Wir wollen selbst entscheiden

Partizipative Pädagogik am Beispiel des T.E.K.-Jugendladens ☆ Die Till-Eulenspiegel Kette e.V. (T.E.K.) leistet seit den 70er Jahren Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe in Kreuzberg-Friedrichshain. Entstanden ist sie im Rahmen der sozialen Bewegung gegen die geplante Umstrukturierung des Kiezes und verfolgt einen selbstverwalteten, politisch engagierten Anspruch. Die T.E.K. arbeitet im Kollektiv: Die betrieblichen Strukturen sind […]

Vernetzung, aber wie?
Vernetzung, aber wie?

Erfahrungen aus dem ASJ-Sommercamp ☆ Die meisten Organisationen betonen regelmäßig ihren Anspruch auf überregionale Zusammenarbeit. Auch wir als Anarchosyndikalistische Jugend halten eine Koordination von Aktionen und den Austausch von Erfahrungen auf möglichst großem Raum nicht nur für sinnvoll, sondern auch für notwendig um zu einer befreiten Gesellschaft zu gelangen, damit Fehler nicht wiederholt und positive […]

„Und was machst du nach der Schule? “
„Und was machst du nach der Schule? “

Über den beschwerlichen Weg auf der Suche nach dem Sinn des Lebens ☆ Eine Frage, die wohl jedeR schon oft genug gehört hat und doch eine Frage, bei der die meisten Antworten irgendwo zwischen „Kein Plan“ und „Mal sehn…“ liegen. „Was mach ich nach der Ausbildung?“ – Eine Frage, die wir uns oft genug selber […]

Kindergeld für „Drückeberger“
Kindergeld für "Drückeberger"

☆ Die Zeit nach dem Schulabschluss ist eine Zeit, in der wir die Antwort auf einige Fragen suchen: Wo gehe ich hin? Vielleicht sogar, wo komme ich her? Was kann ich gut? Wofür interessiere ich mich (wirklich)? Und die Beantwortung all dieser Fragen braucht Zeit. Manchmal eben länger. Doch leider sieht “Vater Staat” das etwas […]

Rette sich wer kann
Rette sich wer kann

Von Paketen zu Raketen: Was blüht der Welt von morgen? ☆ Die Zeichen stehen wahrlich schlecht. Die Krise wütet überall – auch in Europa. Staaten verschulden sich mit schwindelerregend hohen Summen – Heute noch als Zahlen in den Nachrichten genannt, kriegen wir sie alle schon morgen zu spüren. Es sind Zustände unter denen Revolutionen schon […]

Krieg nach innen
Krieg nach innen

Big Brother is beating you ☆ Es brodelt in der Welt. Die sozialen Spannungen nehmen in Folge der anhaltenden Finanzkrise selbst in den Industriestaaten zu. Die Freiheitsbewegungen der arabischen Welt inspirieren und ermutigen Menschen auf der ganzen Welt ihren Unmut auf die Straßen zu tragen und rütteln im Kampf für ein besseres Leben an den […]

Und täglich grüßt das Murmeltier?
Und täglich grüßt das Murmeltier?

Weltfrauentag wieder kämpferisch gestalten! ☆ Im allgemeinen Bewusstsein ist der Weltfrauentag, traditionell gefeiert am 08. März, ein Tag, an dem Blumen verschenkt und Glückwünsche ausgesprochen werden. Ein Tag also, der mit seinen Symbolen dem zweifelhaften Mutter- und Valentinstag nahe steht. Dabei ist der Weltfrauentag ein Tag, an dem gekämpft werden sollte. Zwar sind die Forderungen, […]

Gegen jeden staatlichen Mord
Gegen jeden staatlichen Mord

Kommentar zum Internationalen Tag gegen die Todesstrafe am 10. Oktober ☆ Am 10. Oktober wird in diesem Jahr zum achten Mal der Internationale Tag gegen die Todesstrafe begangen. Wie jedes Jahr dient dieser Tag der Erinnerung der Hingerichteten aber vor allem dem internationalen Kampf gegen die Todesstrafe. Traurige Aktualität bekommt der 10. Oktober vor allem […]

Über uns
Das Schwarze Kleeblatt ist ein anarchosyndikalistisches Magazin, das Themen und Meinungen von einem sozialrevolutionären Standpunkt aus betrachtet. Es erscheint alle zwei Monate und ist kostenlos als Onlineausgabe und im berliner Raum als Printversion verfügbar. Wir möchten hier nicht nur unsere jeweils aktuelle Ausgabe bzw. deren Artikel online veröffentlichen, sondern auch zur Diskussion stellen. Wenn du Interesse hast, als AutorIn für's Schwarze Kleeblatt aktiv zu werden, Anregungen bzw. Kritik hast oder unsere Zeitung zum Auslegen zugeschickt bekommen willst, dann schreib uns.