Schwarzes Kleeblatt Das kostenlose Magazin der Anarchosyndikalistischen Jugend Berlin

Schwarzes Kleeblatt
Arbeit
Was wäre das Leben ohne Arbeit?
Was wäre das Leben ohne Arbeit?

Bevor sie uns Jugendliche anfängt zu beschäftigen, geht sie den meisten schon auf den Senkel. Kaum etwas anderes greift mehr in unsere Lebensplanung ein und ist von so essenzieller Bedeutung für unseren weiteren Lebensverlauf. Gerade die im Kapitalismus übliche Lohnarbeit verwehrt uns in den meisten Fällen eine Erfüllung unserer eigentlichen menschlichen Bedürfnisse – und doch […]

You better work bitch!
You better work bitch!

Kritisches zur Arbeit You want a hot body/You want a Bugatti/You want a Maserati/You better work bitch/ You want a Lamborghini/Sip martinis/Look hot in a bikini/You better work bitch ¹ Während ältere Popsongs die Enge des Alltags kritisieren, als Ausweg nur das Tanzen oder das Reisen sehen und eine eher arbeitskritische Haltung einnehmen, äußert Britney […]

Das Unsichtbare sichtbar machen
Das Unsichtbare sichtbar machen

Zur Reproduktion und Reproduktionsarbeit Der Begriff der Reproduktionsarbeit ist seit den 1970er Jahren zum Kampf- und Streitbegriff innerhalb feministischer Diskussionen und Kämpfe avanciert. Während die feministische Auseinandersetzung mit Arbeit und Arbeitsbegriffen zeitweilig etwas aus dem Blick geraten war, wurden die Debatten um Reproduktionsarbeit im Rahmen einer wieder verstärkten Auseinandersetzung mit feministischer Ökonomiekritik und materialistischem Feminismus […]

Mit Klasse!
Mit Klasse!

Über die Veränderung der Arbeit und fehlendes Klassenbewusstsein Es gab eine Zeit, da schienen die Unterschiede zwischen den ökonomischen Klassen sehr offensichtlich zu sein. Den einigen Wenigen, die Produktionsmitteln besaßen, aber nichts produzierten, standen unzählige Menschen gegenüber, die gezwungen waren, ihre Arbeitskraft zu verkaufen, um so Lohn für ihren Unterhalt oder den ihrer Familie zu […]

Von Säcken und Bienchen
Von Säcken und Bienchen

Eine Gesellschaft zwischen Lethargie und Stress Faulheit – jede/r kennt sie. Manche mehr, manche weniger. Faulheit oder besser: sogenannte Faulheit kann etliche Gründe haben; schließlich ist sie in der Regel nicht Ursache, sondern Wirkung. Häufig eilen ihr Langeweile, Motivationslosigkeit, Unter- oder Überforderung voraus. Auch kann sie sich in unterschiedlicher Form äußern: Die einen lernen oder […]

Power to the Bauer
Power to the Bauer

Auf dem Lande wächst etwas heran Der 17. April ist der Internationale Tag der ländlichen Kämpfe. Ins Leben gerufen wurde dieser Tag von der Gruppierung „La Via Campesina“. Die Aktivitäten der Campesin@s 1(Fußnote) erstrecken sich vom alltäglichen Widerstand bis hin zu internationalem Lobbying. Land, Nahrung, Würde und Leben Der Mensch, mit all seiner Schaffenskraft und […]

Eine Frage der Revolution
Eine Frage der Revolution

Über den Zusammenhang von Sozialismus und Kultur im Syndikalismus Als Rudolf Rocker im Dezember 1919 dem zwölften SyndikalistInnen-Kongress in Berlin seine „Prinzipienerklärung des Syndikalismus“ vortrug, brachte er einen wesentlichen Aspekt seiner Theorie auf nur einen Halbsatz: „Ausgehend von der Erkenntnis, daß der Sozialismus letzten Endes eine Kulturfrage ist“¹, entwickelte er vor seinen ZuhörerInnen ein Programm, […]

Über das agentenbasierte Konsumverhalten humanoider Roboter
Über das agentenbasierte Konsumverhalten humanoider Roboter

Ein unvollständiges Gedankenexperiment Einkäufe sind lästig, das weiß jedes Kind. Aber stellen wir uns mal vor, wir würden einen Androiden darauf programmieren, nicht nur für uns den Einkauf zu erledigen, sondern sich dabei auch noch als Schnäppchenjäger anzustellen. Vermutlich müssten wir einige der folgenden Handlungsschritte als Algorithmen in seine Schaltkreise implementieren: 1. Kaufauftrag bestätigen. 2. […]

Arbeit im Globalen Süden
Arbeit im Globalen Süden

Die neoliberale Politik der 1980er, 1990er und 2000er Jahre hatte erheblichen Einfluss auf Arbeitsbedingungen und Arbeiter*innen weltweit. In westlichen Ländern wurde einerseits die Macht von Gewerkschaften zerschlagen, die Prekarisierung von Beschäftigungsverhältnissen, u.A. durch Befristung, Teilzeit, Zeit- und Leiharbeit, vorangetrieben und der Wohlfahrtstaat und die durch ihn teilweise Dekommodifizierung von Arbeit immer weiter zurück geschraubt. Andererseits […]

Dort, wo die Palmen blühen
Dort, wo die Palmen blühen

Steve und mein Macbook Pro Ende 2009 habe ich mir mein Macbook Pro gekauft. Ein Freund von mir hatte mich davon überzeugt, dass Apple-Produkte einfach leistungsfähiger und stabiler seien. Außerdem – ich bin ehrlich – gefiel mir das Design: Das matte Aluminium, die schwarze Tastatur mit Beleuchtung, das schlanke Gehäuse. Ob ich mich über Alternativen […]

Unite all workers!
Unite all workers!

Zur globalen Vernetzung von Protesten gegen Adidas Was als kleines Familienunternehmen für Turnschuhe begann, ist mittlerweile weit mehr als das. Neben seiner Funktion als offizieller Sponsor diverser SportmeisterInnenschaften und beispielsweise des DFB, verkörpert Adidas heute einen jungen und sportlichen Lifestyle, bei dem für jede/n was dabei ist. Aber nicht nur bei SportlerInnen, sondern auch in […]

Der schleichende Pfad zur Ausbeutung
Der schleichende Pfad zur Ausbeutung

☆ Vieles scheint immer schon dagewesen zu sein: Chefs und Angestellte, Maschinen und KollegInnen, Arbeitsmarkt und Minijob. Dabei muss man gar nicht so weit in die Geschichte zurückschauen, um die stufenweise Einführung und Ausweitung der 450€ Jobs nachzuvollziehen. Obwohl es diverse Frühformen des Minijobs praktisch schon seit dem ausgehenden 19.Jahrhundert gab, trat die Formulierung „geringfügige […]

Was macht den Syndikalismus eigentlich revolutionär?
Was macht den Syndikalismus eigentlich revolutionär?

Ein Plädoyer für die Direkte Aktion ☆ Zu einer Gewerkschaft geht man heute wie zu einer Versicherung. Als LohnarbeiterIn trägt man sich üblicherweise bei einer Branchengewerkschaft innerhalb des DGB ein und ist man einmal Mitglied, gewährt einem die Gewerkschaft Rechtsschutz in Sachen Arbeitsrecht – etwa so wie der Mieterbund Rechtsschutz in Mietangelegenheiten gewährt. Die Gewerkschaft […]

Zahme Gewerkschaften in prekären Zeiten
Zahme Gewerkschaften in prekären Zeiten

Die Reaktion von DGB & Co zur Krise ☆ Seit 2002 hat sich die Zahl der Menschen die in Leiharbeit beschäftigt sind fast verdreifacht. Statt 327.000 arbeiten mittlerweile über 900.000 Menschen in Leiharbeitsverhältnissen. Der Niedriglohnsektor vergrößerte sich seit 2002 um 1 Millionen Beschäftigte und die Zahl sogenannter Minijobs (Beschäftigungsverhältnisse mit einer maximalen Lohngrenze von 450 […]

„Verkauft doch eure Inseln ihr Pleite-Griechen!“
"Verkauft doch eure Inseln ihr Pleite-Griechen!"

Eine von vielen BILD-Schlagzeilen dieser Art im Zuge der akuten Griechenlandkrise. Doch, wer zahlt denn nun für wen? ☆ Und wie viel ist jetzt dran am Vorurteil vom „faulen Griechen“? ArbeitnehmerInnen in Griechenland leisten statistisch gesehen knapp 3,5 Wochenstunden mehr, als in Deutschland und nehmen im Schnitt fast eine Woche weniger Urlaub im Jahr. 23 […]

Die Krise in Südeuropa
Die Krise in Südeuropa

Eine Chance für Solidarität und Selbstorganisierung? ☆ Die derzeitige Krise scheint wie ein Einbruch der fern geglaubten “Dritten Welt” ins gute, alte Europa. Wirtschaftliche Krise, Verschuldung und Strukturanpassungsprogramme – als Bedingung für weitere Kredite erzwungene Maßnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, die im Wesentlichen aus Lohnsenkungen, Entrechtung der Lohnabhängigen und flächendeckenden Privatisierungen bestehen und in der […]

Ausbildung statt Ausbeutung!
Ausbildung statt Ausbeutung!

Bio gut – alles gut? ☆ Unter dem Slogan „Ausbildung statt Ausbeutung“ befindet sich ein Mitglied der FAU Berlin zurzeit im Arbeitskonflikt mit ihrem Ausbildungsbetrieb. Es geht dabei um einen Bio-Hof namens „Teltower Rübchen“, ansässig in der gleichnamigen Kleinstadt südlich von Berlin, der seine Produkte auf Wochenmärkten in der Region, aber auch weit darüber hinaus […]

Das Klima wird rauer
Das Klima wird rauer

Überlegungen zu anarcho-syndikalistischen Interventionsmöglichkeiten gegen die zunehmende Prekarisierung ☆ Europaweit wächst die Jugendarbeitslosigkeit und die Glücklichen, die nach dem ein oder anderen un- oder unterbezahlten Praktikum endlich einen Job oder eine Ausbildung gefunden haben, bekommen immer weniger Lohn. Die Perspektiven junger EuropäerInnen trüben sich immer mehr ein und auch in Deutschland wachsen die Sorgen vor […]

Der Traum zur Realität
Der Traum zur Realität

Über die wirtschaftliche Transformation in der spanischen Revolution ☆ Spanien, 1936. Eine Hochzeit des Anarchosyndikalismus. Zum ersten und einzigen mal in der Geschichte gelang es, eine soziale Revolution im größeren Stil durchzuführen. Es gibt zahlreiche Bücher, Filme und Berichte über diese Zeit, die durch die Niederlage im Bürgerkrieg ihr frühes Ende nahm. In diesem Artikel […]

Unruhe in Betrieben und Berufsschulen
Unruhe in Betrieben und Berufsschulen

Die westdeutsche Lehrlingsbewegung 1968-1972 ☆ Mit dem Stichwort „1968“ verbindet man heutzutage in erster Linie den politischen und kulturellen Aufbruch von Studierenden, manche wissen auch, dass es zu der Zeit eine Schülerbewegung gegeben hat. Weitgehend vergessen ist dagegen, dass auch Lehrlinge und junge Arbeiterinnen und Arbeiter in der Bundesrepublik revoltierten. Dies geschah allerdings mit gewisser […]

Arbeit, Zensuren, Unterricht
Arbeit, Zensuren, Unterricht

Erfahrungsbericht: Ausbildung zur Bürokauffrau ☆ „Was mach’ ich nach der Schule?“, war für mich eine Frage, die ich erst einmal mit einer Ausbil­dung beantwortet habe. Ich entschied mich für eine Ausbildung als Bürokauffrau. Mittlerweile habe ich zwar für mich festgestellt, dass ich in meinem erlernten Beruf nicht weiterarbeiten möchte, trotzdem würde ich sagen, dass ich […]

Kinder, Natur, krankschreiben
Kinder, Natur, krankschreiben

Erfahrungsbericht: FÖJ bei der Stiftung Naturschutz Berlin ☆ “Yeah! Endlich raus aus der Schule!” Dieser Gedanke nahm mich sehr lange ein und hielt mich lange davon ab, daran zu denken, was eventuell danach kommen sollte. Zu Lange: Die Bewerbungsfristen fürs FSJ waren schon abgelaufen, als ich auf die Idee kam, dass ich gerne im pädagogischen […]

Seminarfahrten, Verantwortung, wenig Geld
Seminarfahrten, Verantwortung, wenig Geld

Erfahrungsbericht: FÖJ bei den Falken Neukölln ☆ Als ich mein Abizeugnis in den Händen hielt, war ich zunächst glücklich: Nie wieder Schule, nie wieder Latein, keine nervenden Hausaufgaben, keine LehrerInnen, die SchülerInnen in den Wahnsinn treiben! Endlich frei! Doch zu der Euphorie schlich sich sehr schnell auch Ratlosigkeit ein. Was jetzt? Studieren, also wieder pauken, […]

Bufdi, FSJ und FÖJ – Welche Rechte habt ihr?
Bufdi, FSJ und FÖJ - Welche Rechte habt ihr?

Ein Beitrag aus der aus der Direkte Aktion Nr. 207 ☆ Auch wenn du als Freiwillige/r – sei es im Bundesfreiwilligendienst, sei es in einem Freiwilligen Sozialen oder Ökologischen Jahr – jeden Tag hart arbeitest, wirst du vom Gesetz nicht als ArbeitnehmerIn betrachtet. Das heißt: Das normale Arbeitsrecht findet auf dich keine Anwendung. Es heißt […]

Über uns
Das Schwarze Kleeblatt ist ein anarchosyndikalistisches Magazin, das Themen und Meinungen von einem sozialrevolutionären Standpunkt aus betrachtet. Es erscheint alle zwei Monate und ist kostenlos als Onlineausgabe und im berliner Raum als Printversion verfügbar. Wir möchten hier nicht nur unsere jeweils aktuelle Ausgabe bzw. deren Artikel online veröffentlichen, sondern auch zur Diskussion stellen. Wenn du Interesse hast, als AutorIn für's Schwarze Kleeblatt aktiv zu werden, Anregungen bzw. Kritik hast oder unsere Zeitung zum Auslegen zugeschickt bekommen willst, dann schreib uns.