Schwarzes Kleeblatt Das kostenlose Magazin der Anarchosyndikalistischen Jugend Berlin

Schwarzes Kleeblatt
Gewerkschaft
Mit Klasse!
Mit Klasse!

Über die Veränderung der Arbeit und fehlendes Klassenbewusstsein Es gab eine Zeit, da schienen die Unterschiede zwischen den ökonomischen Klassen sehr offensichtlich zu sein. Den einigen Wenigen, die Produktionsmitteln besaßen, aber nichts produzierten, standen unzählige Menschen gegenüber, die gezwungen waren, ihre Arbeitskraft zu verkaufen, um so Lohn für ihren Unterhalt oder den ihrer Familie zu […]

Eine Frage der Revolution
Eine Frage der Revolution

Über den Zusammenhang von Sozialismus und Kultur im Syndikalismus Als Rudolf Rocker im Dezember 1919 dem zwölften SyndikalistInnen-Kongress in Berlin seine „Prinzipienerklärung des Syndikalismus“ vortrug, brachte er einen wesentlichen Aspekt seiner Theorie auf nur einen Halbsatz: „Ausgehend von der Erkenntnis, daß der Sozialismus letzten Endes eine Kulturfrage ist“¹, entwickelte er vor seinen ZuhörerInnen ein Programm, […]

Arbeit im Globalen Süden
Arbeit im Globalen Süden

Die neoliberale Politik der 1980er, 1990er und 2000er Jahre hatte erheblichen Einfluss auf Arbeitsbedingungen und Arbeiter*innen weltweit. In westlichen Ländern wurde einerseits die Macht von Gewerkschaften zerschlagen, die Prekarisierung von Beschäftigungsverhältnissen, u.A. durch Befristung, Teilzeit, Zeit- und Leiharbeit, vorangetrieben und der Wohlfahrtstaat und die durch ihn teilweise Dekommodifizierung von Arbeit immer weiter zurück geschraubt. Andererseits […]

Der schleichende Pfad zur Ausbeutung
Der schleichende Pfad zur Ausbeutung

☆ Vieles scheint immer schon dagewesen zu sein: Chefs und Angestellte, Maschinen und KollegInnen, Arbeitsmarkt und Minijob. Dabei muss man gar nicht so weit in die Geschichte zurückschauen, um die stufenweise Einführung und Ausweitung der 450€ Jobs nachzuvollziehen. Obwohl es diverse Frühformen des Minijobs praktisch schon seit dem ausgehenden 19.Jahrhundert gab, trat die Formulierung „geringfügige […]

Was macht den Syndikalismus eigentlich revolutionär?
Was macht den Syndikalismus eigentlich revolutionär?

Ein Plädoyer für die Direkte Aktion ☆ Zu einer Gewerkschaft geht man heute wie zu einer Versicherung. Als LohnarbeiterIn trägt man sich üblicherweise bei einer Branchengewerkschaft innerhalb des DGB ein und ist man einmal Mitglied, gewährt einem die Gewerkschaft Rechtsschutz in Sachen Arbeitsrecht – etwa so wie der Mieterbund Rechtsschutz in Mietangelegenheiten gewährt. Die Gewerkschaft […]

Zahme Gewerkschaften in prekären Zeiten
Zahme Gewerkschaften in prekären Zeiten

Die Reaktion von DGB & Co zur Krise ☆ Seit 2002 hat sich die Zahl der Menschen die in Leiharbeit beschäftigt sind fast verdreifacht. Statt 327.000 arbeiten mittlerweile über 900.000 Menschen in Leiharbeitsverhältnissen. Der Niedriglohnsektor vergrößerte sich seit 2002 um 1 Millionen Beschäftigte und die Zahl sogenannter Minijobs (Beschäftigungsverhältnisse mit einer maximalen Lohngrenze von 450 […]

Die andere Gewerkschaft
Die andere Gewerkschaft

Eine Einführung in den Syndikalismus ☆ Stell Dir eine Gewerkschaft vor… Eine, die sich in Programm und Struktur grundsätzlich von den populären Gewerkschaften unterscheidet. Für SyndikalistInnen ist der ökonomische Kampf nicht bloß eine Komponente der politischen Mitbestimmung – etwa neben Parlamentswahlen – sondern der zentrale Angelpunkt ihres gesellschaftlichen Wirkens. Ein klassisches Funktionärswesen gibt es bei […]

Im Anfang war die Tat
Im Anfang war die Tat

112 Jahre Syndikalismus in Deutschland – eine Bilanz ☆ Schon der Titel ist eine Affront und strotzt wohl vor Vermessenheit. Politische Bewegungen auf ein Gründungsdatum festlegen zu wollen ist heikel, es beim Syndikalismus zu versuchen umso mehr. Und dennoch: Geschichte braucht Ausgangspunkte und für diesen Artikel ist es das Jahr 1901. Von diesem Jahr aus, […]

Ausbildung statt Ausbeutung!
Ausbildung statt Ausbeutung!

Bio gut – alles gut? ☆ Unter dem Slogan „Ausbildung statt Ausbeutung“ befindet sich ein Mitglied der FAU Berlin zurzeit im Arbeitskonflikt mit ihrem Ausbildungsbetrieb. Es geht dabei um einen Bio-Hof namens „Teltower Rübchen“, ansässig in der gleichnamigen Kleinstadt südlich von Berlin, der seine Produkte auf Wochenmärkten in der Region, aber auch weit darüber hinaus […]

Das Klima wird rauer
Das Klima wird rauer

Überlegungen zu anarcho-syndikalistischen Interventionsmöglichkeiten gegen die zunehmende Prekarisierung ☆ Europaweit wächst die Jugendarbeitslosigkeit und die Glücklichen, die nach dem ein oder anderen un- oder unterbezahlten Praktikum endlich einen Job oder eine Ausbildung gefunden haben, bekommen immer weniger Lohn. Die Perspektiven junger EuropäerInnen trüben sich immer mehr ein und auch in Deutschland wachsen die Sorgen vor […]

Der Traum zur Realität
Der Traum zur Realität

Über die wirtschaftliche Transformation in der spanischen Revolution ☆ Spanien, 1936. Eine Hochzeit des Anarchosyndikalismus. Zum ersten und einzigen mal in der Geschichte gelang es, eine soziale Revolution im größeren Stil durchzuführen. Es gibt zahlreiche Bücher, Filme und Berichte über diese Zeit, die durch die Niederlage im Bürgerkrieg ihr frühes Ende nahm. In diesem Artikel […]

Weltliche Schulen
Weltliche Schulen

Schulstreiks in der Weimarer Republik ☆ Die Bestrebungen nach Alternativschule sind nicht neu, schon in den 1920er Jahren kämpften und streikten SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen für das Recht auf freie Bildung, Mitbestimmung und kreativer Pädagogik. Entbrannte der Kampf zunächst um die Trennung von Staat und Kirche im Bildungswesen, forderten AnarchosyndikalistInnen mehr: Die Errichtung von “modernen […]

Bildet euch, bildet andere – Bildungsgewerkschaft!
Bildet euch, bildet andere – Bildungsgewerkschaft!

Die Lern- und Arbeitsbedingungen im Bildungsbereich sind ohne Zweifel mies. Doch was fängt man mit dieser Erkenntnis an? Bildungsalltag und Gesellschaft ☆ Durch Bildung und Erziehung lernen junge Menschen, mit Anderen umzugehen und sich in einer größeren Gemeinschaft zurecht zu finden, die immer schon vor ihnen da ist. Was in Kita, Schule oder Uni geschieht, […]

Generalstreik in Nigeria
Generalstreik in Nigeria

Happy New Year? Nicht für Alle! ☆ Im, mit rund 160 Millionen Menschen, bevölkerungsreichsten Staat Afrikas fing das Jahr 2012 mit Massenprotesten an. Zum 1. Januar diesen Jahres wurden dort die staatlichen Treibstoffsubventionen ersatzlos gestrichen. Diese Regierungsentscheidung trat zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt in Kraft. Seit dem letzten Jahr wird vor allem der Norden des […]

Jung und Billig?
Jung und Billig?

Gegen Ausbeutung im Minijob – eine Kampagnenvorstellung ☆ Am 16.12.2011 ist offizieller Kampagnenstart der Jung und Billig Kampagne in Berlin. Wer wir sind, was wir mit der Kampagne erreichen wollen und was ihr machen könnt, um daran teilzuhaben, wollen wir hier für euch klären. MinijobberInnen begegnen uns in letzter Zeit immer häufiger im Alltag. Sie […]

Was macht einen Minijob denn mini?
Was macht einen Minijob denn mini?

Was Minijobs als besondere Arbeitsform auszeichnet ☆ Eine geringfügige Beschäftigung wird oft auch als Minijob oder 400-Euro Job bezeichnet, was uns schon einen Einblick in das markanteste Merkmal dieser Arbeitsform gibt. Als Minijob gilt jeder Job, bei dem man im Jahresdurchschnitt nicht mehr als 400 Euro im Monat verdient. Ein Minijob kann aber auch eine […]

Warum Minijobs nicht nur subjektiv Scheiße sind
Warum Minijobs nicht nur subjektiv Scheiße sind

Warum es sie überhaupt gibt, wer davon profitiert und was das für Folgen hat ☆ Offiziell wurde das Beschäftigungsverhältnis Minijob eingeführt, um mehr Verdienstmöglichkeiten für Jugendliche und SozialleistungsempfängerInnen zu schaffen. Und für Viele mag es auch verlockend klingen sich mittels eines Minijobs etwas dazuzuverdienen, denn die Vorteile scheinen auf der Hand zu liegen. Minijobbende müssen […]

Ach wie gut, dass niemand weiß…
Ach wie gut, dass niemand weiß...

Die wenigsten Minijobbenden wissen über ihre Rechte Bescheid und somit ist es ein leichtes, sie zu schlechten Arbeitsbedingungen anzustellen. Deshalb haben wir ein paar Beispiele von Rechten zusammengestellt, die Minijobbenden zwar zustehen, aber meistens vorenthalten werden. Mehr Infos findest du unter minijob.cc in der Rubrik “Rechtliches”. Bezahlter Urlaub: Wieviel Urlaub kann ich haben? ☆ Laut […]

„Klassenkampf kennt keine Ferien!“
„Klassenkampf kennt keine Ferien!“

Ein Interview mit der schwedischen anarchosyndikalistischen Jugendorganisation SUF ☆ Am 1. Mai 2005 hat die Anarchosyndikalistische Jugend Schwedens (Syndikalistiska Ungdomsförbundet, SUF) als bundesweite Föderation eine Kampagne zur Situation der Sommerjobs ins Leben gerufen. Denn die Situation der Sommerjobs in Schweden ähnelt in vielen Punkten der der Minijobs in Deutschland: Unerfahrenheit wird schamlos ausgenutzt und auch […]

Lieber Späti als nie?
Lieber Späti als nie?

Der Folgende Artikel ist von der Internetseite der FAU Berlin übernommen. Wir wollen hiermit nochmals unsere Solidarität mit dem Betroffenen und der FAU bekunden. Für mehr Infos zum Thema, geht auf FAU.org. Gekündigter Beschäftigter eines Friedrichshainer Spätkaufs streitet für angemessene Lohnnachzahlung. Ladeninhaber geht gegen Berichterstattung in linken Medien vor ☆ Der Spätkauf gehört wie selbstverständlich […]

Jung, billig und verbraucht
Jung, billig und verbraucht

Aber auch verzweifelt? Minijobbende und ihr möglicher Mut zum Widerstand! ☆ War das ein anstrengender Tag! Nach acht Stunden in der Schule, der Uni oder Ausbildung wollen viele von uns nur noch eins: Freizeit! Doch müssen da erst noch Hausarbeiten erledigt oder sich für die nächste Prüfung vorbereitet werden. Aber dann heißt es doch endlich… […]

125 Jahre Coca Cola
125 Jahre Coca Cola

Was die Coca-Cola Company hinter ihrem feuchtfröhlichen Image verbirgt ☆ Der neue Werbespot von Coca-Cola vermittelt Lebensfreude und Optimismus angesichts der Schrecken in der Welt. Denn laut Studien, so der Spot, kommen auf einen produzierten Panzer 131.000 Kuscheltiere , auf eine neu entwickelte Waffe 1 Millionen gebackene Schokokuchen und „Liebe“ erzielt bei Google mehr Treffer […]

Yes, we Camp!
Yes, we Camp!

Tausende Menschen besetzen öffentliche Plätze in Spanien, um gegen das marode politische System zu demonstrieren ☆ Seit einigen Tagen hält eine ebenso spontane wie machtvolle Bewegung Spanien in Atem. Im Vorfeld des Wahlzirkus am 22. Mai, haben in mehr als 60 spanischen Städten und Dörfern tausende vom Menschen zentrale Plätze besetzt. Seit dem 15. Mai […]

Zum 1. Mai
Zum 1. Mai

„Die Welt erobert man nicht mit Worten, sondern mit Taten.“ Juan Peirò ☆ Auch nach 121 jähriger Geschichte des ersten Mai als Kampftag der produzierenden Klasse gelten diese Worte Peirós in ungeschwächter Weise. Ja, vielleicht heute noch mehr denn damals, stehen wir doch heute in Deutschland nicht nur vor der nicht-Existenz einer Bewegung, sondern vor […]

Über uns
Das Schwarze Kleeblatt ist ein anarchosyndikalistisches Magazin, das Themen und Meinungen von einem sozialrevolutionären Standpunkt aus betrachtet. Es erscheint alle zwei Monate und ist kostenlos als Onlineausgabe und im berliner Raum als Printversion verfügbar. Wir möchten hier nicht nur unsere jeweils aktuelle Ausgabe bzw. deren Artikel online veröffentlichen, sondern auch zur Diskussion stellen. Wenn du Interesse hast, als AutorIn für's Schwarze Kleeblatt aktiv zu werden, Anregungen bzw. Kritik hast oder unsere Zeitung zum Auslegen zugeschickt bekommen willst, dann schreib uns.