Schwarzes Kleeblatt Das kostenlose Magazin der Anarchosyndikalistischen Jugend Berlin

Schwarzes Kleeblatt
Posts Tagged ‘Kampagne’
Aufs Kreuz gelegt!
Aufs Kreuz gelegt!

Die Kampagne ☆ „Aufs Kreuz gelegt“ ist eine neue Kampagne der Anarchosyndikalistischen Jugend (ASJ), die in der Wahlkampfzeit zur Bundestagswahl 2013 ihren Anfang nehmen wird. Mit dieser Kampagne wollen wir die Gesellschaft über Kritik am Parlamentarismus und mögliche Alternativen aufklären. Warum eine Kampagne? Wir halten dieses Thema bisher für zu wenig beachtet, haben doch die […]

Der schleichende Pfad zur Ausbeutung
Der schleichende Pfad zur Ausbeutung

☆ Vieles scheint immer schon dagewesen zu sein: Chefs und Angestellte, Maschinen und KollegInnen, Arbeitsmarkt und Minijob. Dabei muss man gar nicht so weit in die Geschichte zurückschauen, um die stufenweise Einführung und Ausweitung der 450€ Jobs nachzuvollziehen. Obwohl es diverse Frühformen des Minijobs praktisch schon seit dem ausgehenden 19.Jahrhundert gab, trat die Formulierung „geringfügige […]

Erwerbslosenhetze in Medien und Politik
Erwerbslosenhetze in Medien und Politik

Politische Hetze gegen Erwerbs- und Obdachlose ist kein neues Phänomen in Deutschland. Durch das offene Auftreten der Wirtschaftskrise und die schon vorher herrschende soziale Verunsicherung erfährt der Hass gegen die sogenannte Unterschicht in den letzten Jahren jedoch eine besondere Schärfe. Während PolitikerInnen bewusst darauf hinarbeiten, alle Probleme im Staat auf sozial Schwache abzuwälzen, finden sie […]

Über uns
Das Schwarze Kleeblatt ist ein anarchosyndikalistisches Magazin, das Themen und Meinungen von einem sozialrevolutionären Standpunkt aus betrachtet. Es erscheint alle zwei Monate und ist kostenlos als Onlineausgabe und im berliner Raum als Printversion verfügbar. Wir möchten hier nicht nur unsere jeweils aktuelle Ausgabe bzw. deren Artikel online veröffentlichen, sondern auch zur Diskussion stellen. Wenn du Interesse hast, als AutorIn für's Schwarze Kleeblatt aktiv zu werden, Anregungen bzw. Kritik hast oder unsere Zeitung zum Auslegen zugeschickt bekommen willst, dann schreib uns.