Schwarzes Kleeblatt Das kostenlose Magazin der Anarchosyndikalistischen Jugend Berlin

Schwarzes Kleeblatt
Posts Tagged ‘Syndikalismus’
Eine Frage der Revolution
Eine Frage der Revolution

Über den Zusammenhang von Sozialismus und Kultur im Syndikalismus Als Rudolf Rocker im Dezember 1919 dem zwölften SyndikalistInnen-Kongress in Berlin seine „Prinzipienerklärung des Syndikalismus“ vortrug, brachte er einen wesentlichen Aspekt seiner Theorie auf nur einen Halbsatz: „Ausgehend von der Erkenntnis, daß der Sozialismus letzten Endes eine Kulturfrage ist“¹, entwickelte er vor seinen ZuhörerInnen ein Programm, […]

Was macht den Syndikalismus eigentlich revolutionär?
Was macht den Syndikalismus eigentlich revolutionär?

Ein Plädoyer für die Direkte Aktion ☆ Zu einer Gewerkschaft geht man heute wie zu einer Versicherung. Als LohnarbeiterIn trägt man sich üblicherweise bei einer Branchengewerkschaft innerhalb des DGB ein und ist man einmal Mitglied, gewährt einem die Gewerkschaft Rechtsschutz in Sachen Arbeitsrecht – etwa so wie der Mieterbund Rechtsschutz in Mietangelegenheiten gewährt. Die Gewerkschaft […]

Die andere Gewerkschaft
Die andere Gewerkschaft

Eine Einführung in den Syndikalismus ☆ Stell Dir eine Gewerkschaft vor… Eine, die sich in Programm und Struktur grundsätzlich von den populären Gewerkschaften unterscheidet. Für SyndikalistInnen ist der ökonomische Kampf nicht bloß eine Komponente der politischen Mitbestimmung – etwa neben Parlamentswahlen – sondern der zentrale Angelpunkt ihres gesellschaftlichen Wirkens. Ein klassisches Funktionärswesen gibt es bei […]

Im Anfang war die Tat
Im Anfang war die Tat

112 Jahre Syndikalismus in Deutschland – eine Bilanz ☆ Schon der Titel ist eine Affront und strotzt wohl vor Vermessenheit. Politische Bewegungen auf ein Gründungsdatum festlegen zu wollen ist heikel, es beim Syndikalismus zu versuchen umso mehr. Und dennoch: Geschichte braucht Ausgangspunkte und für diesen Artikel ist es das Jahr 1901. Von diesem Jahr aus, […]

Anarchosyndikalismus und soziale Kampffelder
Anarchosyndikalismus und soziale Kampffelder

Direkte Aktion außerhalb des Betriebs ☆ Im Grunde verfolgen AnarchosyndikalistInnen ein einfaches Konzept: Die Aneignung der Produktion durch die Allgemeinheit und zwar von unten. Da Fabriken zumindest bei uns heute nicht mehr die Arbeits- und Lebensrealität der Mehrzahl bestimmen und die Radikalisierung von Arbeitskämpfen ohne die große Basis selten gelingt, mag dieses Konzept vielen als […]

Eine syndikalistische Achterbahnfahrt
Eine syndikalistische Achterbahnfahrt

Syndikalismus in Schweden ☆ Stell dir vor, du nimmst eine der europäischen Millionenstädte, wie London, Istanbul, Moskau oder Berlin, hebst sie wie einen großen Teller mit einem Raumschiff hoch und lässt sie irgendwo aus dem Weltall wieder auf die Erde fallen, wo sie in tausend Einzelteile zerbricht und sich großflächig verteilt: Das ist Schweden. Neben […]

Nachbarstreit am Tellerrand
Nachbarstreit am Tellerrand

Über die Einordnung und Abgrenzung des Syndikalismus und anderer anarchistischer Bewegungen ☆ Das Gleiche wollen wir schon lange nicht mehr. In der jüngeren Vergangenheit brachte die antiautoritäre Linke ein hohes Maß an neuen Theorien und Strategien zur gesellschaftlichen Transformation hervor, die sich gegenseitig beeinflussten und auf die organisatorische Praxis der gesamten Bewegung wirkten. Auch der […]

Über uns
Das Schwarze Kleeblatt ist ein anarchosyndikalistisches Magazin, das Themen und Meinungen von einem sozialrevolutionären Standpunkt aus betrachtet. Es erscheint alle zwei Monate und ist kostenlos als Onlineausgabe und im berliner Raum als Printversion verfügbar. Wir möchten hier nicht nur unsere jeweils aktuelle Ausgabe bzw. deren Artikel online veröffentlichen, sondern auch zur Diskussion stellen. Wenn du Interesse hast, als AutorIn für's Schwarze Kleeblatt aktiv zu werden, Anregungen bzw. Kritik hast oder unsere Zeitung zum Auslegen zugeschickt bekommen willst, dann schreib uns.